Neuer Qualitäts-Verbund DQA

25. Januar 2018 | By More

Drei Augenkliniken in Deutschland haben sich zusammengeschlossen, um einen neuen Qualitätsverbund zu gründen. Mehr Qualitätstransparenz, mehr Know-how-Transfer, mehr Leistungsanreiz durch Kooperation im Gesundheitssystem integrieren – diese großen Ziele nennt der Verbund deutscher Qualitäts-Augenkliniken DQA. Bereits am 30. Juni 2017 fand in Kiel die Gründungsversammlung statt. Gründungsmitglieder sind die Augenklinik Sulzbach, die Augenklinik Dardenne in Bonn Bad-Godesberg und die nordBLICK Augenklinik Bellevue in Kiel. Erster Vorsitzender des Verbunds ist Prof. Dr. Alireza Mirshahi, Direktor der Augenklinik Dardenne. In der Rechtsform eines eingetragenen Vereins ist der DQA angetreten, die Qualität der Kataraktchirurgie in Deutschland weiter zu steigern.

Der Qualitäts-Anspruch der DQA-Mitglieder ist hoch. Dem DQA kann nur beitreten, wer über stationäre Behandlungsmöglichkeiten (als zugelassenes Krankenhaus im Sinne von § 108 SGB V) verfügt, mehr als 3.000 Katarakt-Operationen pro Jahr erbringt – und das für Katarakt-Operationen aller Schwierigkeitsgrade einschließlich Komplikationsmanagement. Darüber hinaus muss mindestens ein erfahrener Chirurg für Glaukom- und Netzhaut-Operationen angestellt sein. All dies soll sicherstellen, dass jegliche Katarakt-Operation in den Mitglieds-Krankenhäusern möglich ist. Der DQA setzt aber auch technologisch auf die neuesten Methoden. Daher sind Femtosekundenlaser und Excimerlaser selbstverständliche Pflichtausstattung. Auch muss ein Qualitätsmanagement-System einschließlich System zur Messung der Ergebnisqualität vorhanden sein. Den Mitgliedern ist wichtig, Qualität nachweisbar zu machen, um die Auswirkungen von Änderungen in den Behandlungsabläufen valide bewerten zu können. Und letztlich kann dem DQA nur der beitreten, dessen Finanzierungsstruktur ohne Beteiligung von Finanzinvestoren auskommt. Denn diese Fokussierung gehe meist zulasten der Qualität, so die Pressemitteilung.

Als erste gemeinsame Aktion richtet der DQA das 1. Symposium „Moderne Cataract-Chirurgie“ MCC 2018 aus. Es findet am Samstag, 3. Februar 2018, im Empire Riverside Hotel, Hamburg, statt. Neben der modernen Chirurgie des grauen Stars sollen die Themen Diagnostik, Qualitätsmessung und Pay for Performance eine große Rolle spielen. Zudem ist eine Innovationssession geplant, in der Industrievertreter neue Produkte vorstellen werden.
Weitere Informationen: http://d-qa.de/
Quelle: DQA

Category: Aus der Redaktion

Comments are closed.